Annalena stellt vor: Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print

Mein Name ist Annalena Suchold, ich bin 22 Jahre jung und komme aus Erfurt. Meine Ausbildung als Medienkauffrau Digital und Print bei der Mediengruppe Thüringen habe ich im Sommer 2017 begonnen. Ich hatte schon länger den Wunsch, eine interessante und auch außergewöhnliche Ausbildung in der Medienbranche zu absolvieren. Durch eine Anzeige in der Tageszeitung bin ich auf die Ausbildung aufmerksam geworden und habe mich sofort beworben. Schon nach wenigen Tagen wurden ich und sechs weitere Bewerber zu einer Auswahlveranstaltung eingeladen. Jeder von uns sollte eine kleine Selbstpräsentation vorbereiten, außerdem absolvierten wir an diesem Tag eine Teamaufgabe und einen kleinen schriftlichen Test.

Zwei Wochen später unterschrieb ich meinen Ausbildungsvertrag. Nun bin ich schon seit 1 ½ Jahre ein Teil eines der größten Medienunternehmens in Thüringen. Mit mehr als 1.500 Mitarbeitern und über 7.000 Zustellern ist die MGT nicht nur ein traditionelles Zeitungshaus.

Mein Alltag

Mein Arbeitsalltag bei der Mediengruppe Thüringen ist sehr vielseitig. Ob Tageszeitung, Digital, Anzeigenblätter oder Veranstaltungen, alle Bereiche kann ich kennenlernen.

Uns Azubis wird eine abwechslungsreiche Ausbildung ermöglicht, da wir alle zwei bis drei Monate die Abteilung wechseln. Dadurch lernen wir den Ablauf in Bereichen wie Vertrieb, Marketing, Logistik und Buchhaltung kennen. Natürlich werden in erster Linie unsere kaufmännischen Kenntnisse geschult, aber auch unsere kreativen Fähigkeiten kommen nicht zu kurz. Dies war mir persönlich bei der Wahl der Ausbildung wichtig. So durfte ich zum Beispiel in der Themenredaktion des Anzeigenblattes „Allgemeiner Anzeiger“, welches auch zur Mediengruppe Thüringen gehört, ganze Seiten gestalten. Angefangen bei der Themensuche, welche Bilder für den Artikel genutzt werden, bis hin zum Layouten der gesamten Seite.

Ich freue mich immer wieder, neue Aufgaben und Einblicke in einem so großen Verlag zu bekommen und dabei viele verschiedene Kollegen kennen zu lernen. Wir als Azubis arbeiten in den Abteilungen viel selbstständig und werden ohne zu zögern in das aktuelle Tagesgeschäft eingebunden. Man ist quasi ein fester Teil des Teams und hat immer einen Ansprechpartner in der Abteilung, welcher bei Fragen und Problemen ein offenes Ohr hat.

Außerdem haben wir regelmäßige Treffen mit unserem Geschäftsführer Herrn Tallai, unseren Ausbildern und allen Azubis, um Probleme und Fragen zu klären. Wir sprechen über neue Projekte, können unsere Ideen und Verbesserungsvorschläge einbringen. Dem Unternehmen liegt das Wohl der Azubis sehr am Herzen und ist immer offen für neue Blickwinkel.

Es gibt eine Menge zu tun

Neben der täglichen Arbeit übernehmen wir Azubis zahlreiche Projekte im Unternehmen. Dazu gehört zum Beispiel die Planung der Willkommenstage der neuen Azubis oder auch die gesamte Organisation des großen Sommerfestes der Mitarbeiter. Unser neustes Projekt ist die Erstellung einer Instagram-Seite über die Ausbildung hier bei der Mediengruppe. Der Account „wirmachenmedien“ ist am 14.01.2019 online gegangen und gibt einen spannenden Einblick in den Arbeitsalltag im größten Verlag Thüringens. Auch ist die Hilfe der Azubis bei Konzerten und Messen wie „TraumHits“ und „Besser Leben“ sowie bei verschiedensten Kundenveranstaltungen gerne gesehen und wir sind auch auf Berufsmessen wie dem „Forum Berufsstart“ in Erfurt vertreten, um junge Leute von der Ausbildung zu begeistern.

Die Berufsschule

Neben dem praktischen Teil im Unternehmen findet die Theorie (Berufsschule) blockartig in der Ludwig Ehrhard Berufsschule in Erfurt statt. In der Berufsschule hat man Fächer wie Deutsch, Englisch und Sozialkunde aber auch verschiedene Lernfelder. LF8 zum Beispiel ist Rechnungswesen. Wir haben aber auch spezielle Lernfelder für die Medienbranche wie LF5 „Herstellungsprozesse einer Zeitung oder eines Digitalproduktes“. Bei guten Leistungen schulisch sowie im Unternehmen ist eine Verkürzung der Ausbildung auf 2 ½ Jahre möglich.

Die Mediengruppe bildet für ihre eigenen Berufe aus und übernimmt die Azubis, wenn diese es wollen, nach der Ausbildung. Berufsbegleitendes Studieren und andere Weiterbildungsarten sind auch möglich. Jeder Azubi hat damit die Möglichkeit, sich innerhalb des Unternehmens weiterzuentwickeln und sogar aufzusteigen. Dafür braucht es nur Begeisterung für die Medienbranche, Spaß am Umgang mit Menschen, sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke.

 

Steckbrief zum Beruf

Medienkaufmann/-frau Digital und Print

Allgemeine Angaben

  1. Ausbildungsdauer:                             3 Jahre
  2. Auszubildende bundesweit:              1.843
  3. Auszubildende in Thüringen:             40

Angaben zur IHK Erfurt*

  1. Anzahl der Ausbildungsbetriebe:       3
  2. Anzahl der Auszubildenden:              28
  3. Berufsschulstandorte:                       Erfurt

(* Die Angaben beziehen sich auf den Einzugsbereich der IHK Erfurt, Stand: 2018)

 

Dieser Artikel ist zuerst in der Thüringer Allgemeinen erschienen. 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Du hast Fragen rund um die Kampagne oder das Thema Ausbildung? Ruf uns gerne an:

0160 9352 7752

Kontakt

IHK Erfurt
Arnstädter Straße 34
99096 Erfurt

Telefon: 0361 / 3484-0
E-Mail: info@erfurt.ihk.de