Ein ganz normaler (Dreh-)Tag

Wie ihr vielleicht schon wisst haben sich unsere Azubis Anika und Anne auf den Weg zu unseren Testimonials begeben, um dort ein kleinen Film zu drehen. Wie so ein Drehtag, am Beispiel der Stadtwerke Mühlhausen abläuft, erzählen sie euch in diesem Beitrag.

Schaut euch gerne vorher das fertige Video an: https://www.youtube.com/watch?v=jqiU3KES0CE

Ein kleiner Fehlstart

Wichtig ist erstmal die klare Rollenverteilung, da Anika schon bei mehreren Dreh’s war, hatte sie das Zepter in der Hand. Anne war mehr aufgrund ihrer wenigen Erfahrung Praktikant. Professionell wie wir sind, trafen wir erstmal die Azubis der Stadtwerke Mühlhausen in der dortigen Cafeteria und besprachen den Ablauf des Drehs. Christiane und Lisa waren super vorbereitet und wir konnten direkt zum Dreh übergehen. Als wir fieberhaft den passenden Standort suchten und endlich die Lichtverhältnisse sowie die Tonqualität abgestimmt hatten, kam uns eine Frau entgegen. Die junge Frau konnte sich gerade noch auf den Parkplatz der Stadtwerke Mühlhausen retten, ihr altes Auto wollte einfach nicht mehr fahren und so saß sie nun dort fest. Wild entschlossen rannte Christiane in die eine und Lisa in die andere Richtung um Hilfe zu suchen. Anika und Anne blieben bei der Frau und hielten einen kleinen Plausch. Leider waren alle Servicekräfte mit Starterkabel unterwegs. So probierten wir mit unserem fachmännischen Wissen bzgl. Autopannen ca. 3 Minuten unser Möglichstes bis wir uns wieder dem Dreh widmeten.

Der eigentliche Dreh

Der Dreh lief wie am Schnürchen, wir waren alle gut vorbereitet und Christiane und Lisa leisteten sich kaum Versprecher. Wir mussten trotzdem öfters neu anfangen, was aber nur den vorbeifahrenden LKWs geschuldet war. Scheinbar waren an dem Tag alle LKWs der Region in Mühlhausen unterwegs. Gefühlt aller 5 Minuten bretterte ein LKW über den Asphalt. Als dann endlich Ruhe war, kam ein Hubschrauber vorbei oder die Vögel “sangen” so laut, dass man kein Wort mehr verstand. Eine weitere Hürde waren die vorbeilaufenden Kunden, da wir direkt am Eingang der Stadtwerke filmten.

The End

Nach knapp 1 1/2 Stunden war ein Happy End in Sicht. Christiane und Lisa geschafft vom vielen Reden, Anika von der gebückten Haltung beim Dreh und Anne vom Praktikanten Dasein. Was aber natürlich bei einem guten Dreh nicht fehlen darf, ist die Selfie-Session danach. Also warfen wir uns nochmal in Pose! Auch für die junge Frau gab es ein Happy End. Während unseres Drehs kam ein Servicefahrzeug der Stadtwerke und gab dem kleinen Wagen Starthilfe. So konnte die Frau nach Hause rollen und Anika und ich genüsslich und zufrieden als Belohnung am Ende eines aufregenden Drehtages einen Döner essen gehen.

 

Alles in Allem war der Dreh ein tolles und spannendes Erlebnis. In keinem Moment haben wir uns verzettelt oder waren mit dem Ergebnis unzufrieden. Den kompletten Dreh über haben wir uns angestrengt, um das beste Ergebnis zu erzielen. Neben dem Spaß und der Freude stand aber insbesondere im Vordergrund euch den Mehrwert zu bieten den es für eine erfolgreiche Berufswahl braucht. Wir hoffen, dass wir dies auch erreicht haben!

Lasst uns gern euer Feedback zu den Azubi-Videos auf YouTube oder Instagram da. :-)

Wir wünschen euch schöne, sonnige Tage,

Anika und Anne

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

IHK Erfurt

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt vertritt die Interessen von rund 64.000 Unternehmen in Nord- und Mittelthüringen gegenüber Politik und Verwaltung. Sie setzt sich dabei u.a. für eine gute Infrastruktur, maßvolle Steuersätze und weniger Bürokratie ein, fördert die Gründung von Unternehmen und die Ausbildung von Fachkräften.

Kontakt

IHK Erfurt
Arnstädter Straße 34
99096 Erfurt

Telefon: 0361 / 3484-0
Mobil:0160 9352 7752
E-Mail: info@erfurt.ihk.de