Kathrin stellt vor: Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Wir bei der HIWESO GmbH verkaufen nicht nur unsere Produkte, sondern bieten unseren Kunden maßgeschneiderte Problemlösungen an. Auf über 2000m² Verkaufsfläche präsentieren wir einen Querschnitt über unsere 25.000 Lagerartikel. Darunter fallen Handwerkzeuge, Maschinen, Lager- und Betriebseinrichtungen. Weiterhin verkaufen wir Arbeitsschutzartikel, Verbindungstechnik und alles, was das Handwerkerherz begehrt.

Mein Name ist Kathrin von Saal. Ich bin 29 Jahre jung, und da ich nach neuen Herausforderungen in meinem Berufsleben gesucht habe, habe ich mich dazu entschlossen, eine Berufsausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel zu beginnen. Nach meiner Recherche im Internet bin ich auf die Homepage der HIWESO GmbH gestoßen. Diese hat mein Interesse geweckt, woraufhin ich beschloss, mich zu bewerben. Nach einer kurzen Zeit wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Voller Vorfreude habe ich den Termin wahrgenommen und hatte kurze Zeit später meinen Ausbildungsvertrag in der Tasche.

Meine Entscheidung für eine Ausbildung habe ich nie bereut

Mittlerweile bin ich im dritten Ausbildungsjahr zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel und es ist kein Tag vergangen an dem ich meine Entscheidung bereut habe. Durch das familiäre Verhältnis unter den Kollegen, fühlte ich mich mit offenen Armen empfangen. Besonders gefallen mir die Abwechslung des Berufsfeldes, der persönliche Kundenkontakt sowie die verschiedenen Fortbildungsmöglichkeiten während und nach der Ausbildung.

In unserem Unternehmen werden während der Ausbildung fünf verschiedene Abteilungen durchlaufen. Diese beinhalten den Ein- und Verkauf, das Lager und die Logistik und den Ladenverkauf mit direktem Kundenkontakt. Zusätzlich beschäftige ich mich mit der Buchhaltung und dem Außendienst. Besonderes Augenmerk liegt während der Ausbildung auf dem Ein- und Verkauf. Hier habe ich verschiedene Aufgaben, bei denen ich durch meinen Ausbilder und meine Kollegen unterstützt werde.

Mein Arbeitsalltag startet am Computer

Sobald ich am Morgen meinen Computer im Büro eingeschaltet habe, checke ich meine E-Mails und überprüfe meine Anfragen und Bestellungen vom Vortag. Über den Tag verteilt bearbeite ich diese angefallenen Aufträge und kläre noch offene Fragen mit den Kunden. In Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten erhalten wir Angebote, welche wir für die weitere Bearbeitung der Anfragen unserer Kunden verwenden. Daran anschließend erstelle ich Angebote und daraus resultierende Aufträge.

Wenn dieser Punkt meines Tagesablaufes abgehakt ist, werden die Artikel von mir bestellt. Hierbei führe ich auch Preisverhandlungen mit den Lieferanten durch.

Außerdem sorge ich für eine kostengünstige Lagerhaltung und einen reibungslosen Warenfluss unserer Artikel. Des Weiteren gehören Telefonate und persönliche Beratung unserer Kunden zu meinen täglichen Aufgaben. Der Blockunterricht der Gothaer Berufsschule  ergänzt den praktischen Teil der Ausbildung.

Also ich würde sagen: Wenn Du kommunikationsfähig bist, gerne im Team arbeitest, es liebst mit Zahlen zu jonglieren und gerne alles organisierst und planst, dann ist eine Ausbildung zur/zum Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel eine optimale Entscheidung.

Steckbrief zum Beruf

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

allgemeine Angaben

Ausbildungsdauer:                             3 Jahre
Auszubildende bundesweit:              37.142
Auszubildende in Thüringen:             412

Angaben zur IHK Erfurt*

Anzahl der Ausbildungsbetriebe:       3 im Außenhandel
103 im Großhandel
Anzahl der Auszubildenden:              247
Berufsschulstandorte:                       Erfurt, Gotha

(* Die Angaben beziehen sich auf den Einzugsbereich der IHK Erfurt, Stand: 2018)

Dieser Artikel ist zuerst in der Thüringer Allgemeinen erschienen. 

Interessiert dich der Beruf und willst mehr dazu wissen? Dann lass gern einen Kommentar da oder nimm ganz einfach über unser Formular Kontakt zu uns auf!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

IHK Erfurt

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt vertritt die Interessen von rund 64.000 Unternehmen in Nord- und Mittelthüringen gegenüber Politik und Verwaltung. Sie setzt sich dabei u.a. für eine gute Infrastruktur, maßvolle Steuersätze und weniger Bürokratie ein, fördert die Gründung von Unternehmen und die Ausbildung von Fachkräften.

Kontakt

IHK Erfurt
Arnstädter Straße 34
99096 Erfurt

Telefon: 0361 / 3484-0
Mobil:0160 9352 7752
E-Mail: info@erfurt.ihk.de