Mein erstes Lehrjahr als Industriekauffrau bei der HASEC-Elektronik GmbH

Hallo, mein Name ist Denisa und am 04.09.2017 fing für mich das Abenteuer „Ausbildung zur Industriekauffrau“ an. Natürlich hatte ich mich vorab im Internet belesen, welche Aufgaben auf mich zukommen würden. Nichts desto trotz war ich gespannt, was mich in der Realität erwarten würde.

Am ersten Tag meiner Ausbildung bekam ich gemeinsam mit allen anderen neuen Auszubildenden alle wichtigen Informationen von meinen Unternehmen gestellt. Dadurch lernte ich direkt meine neuen Mitstreiter im Unternehmen kennen.

Hierzu zählte zum Beispiel ein genauer Plan, welche Abteilungen ich in meiner Ausbildung als Industriekauffrau durchlaufen würde. Die ersten zwei Wochen war ein Durchlauf in der Firma für mich organisiert, damit ich alle Bereiche meines Unternehmens (nicht nur die kaufmännischen) kennen lernen konnte. Von der Montage, über den Wareneingang, der Verpackung und bis hin zur Testentwicklung durfte ich überall mal reinschnuppern. Dieses Kennenlernen aller Abteilungen war von Vorteil für mich, denn so konnte ich schon manche Fachbegriffe und Abläufe besser einordnen.

Zu Beginn der eigentlichen kaufmännischen Ausbildung war ich betrieblich sehr oft im Auftragszentrum oder am Empfang eingesetzt. Hier habe ich viele interessante Facetten meines Ausbildungsberufs kennengelernt.

Weiterhin lag mein Fokus in der Berufsschule bisher im Rechnungswesen und dem Fach Wirtschaft. Aufgrund vieler betrieblicher Lehrgänge fiel mir der Unterrichtsstoff einfach.

Schon nach kurzer Zeit habe ich mich gut in mein Unternehmen eingelebt. Durch die vielen abwechslungsreichen Aufgaben, ist ein spannender Arbeitstag vorprogrammiert.

Mittlerweile bin ich gut eingearbeitet und kann vielen Kollegen/Kolleginnen unter die Arme greifen und sehr viele Aufgaben auch selbstständig bewältigen. Es ist ein schönes Gefühl ein Teil der HASEC Elektronik GmbH zu sein.

Ihr habt Fragen an Denisa? Schaut mal auf ihrem Portrait hier auf same-here.de vorbei und schreibt ihr im Kontaktformular!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

IHK Erfurt

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt vertritt die Interessen von rund 64.000 Unternehmen in Nord- und Mittelthüringen gegenüber Politik und Verwaltung. Sie setzt sich dabei u.a. für eine gute Infrastruktur, maßvolle Steuersätze und weniger Bürokratie ein, fördert die Gründung von Unternehmen und die Ausbildung von Fachkräften.

Kontakt

IHK Erfurt
Arnstädter Straße 34
99096 Erfurt

Telefon: 0361 / 3484-0
Mobil:0160 9352 7752
E-Mail: info@erfurt.ihk.de